Archiv der Kategorie: Artikel

Wie wird mein Blog genutzt? Eine Einführung in unser Tool Statistiques

Für Bloggende sind Informationen über das Nutzerverhalten von großem Wert: Wer hat wann, wie und von wo aus das eigene Blog besucht, wie lange war beispielsweise die Verweildauer und welche Downloads wurden getätigt? Um Antworten auf solche Fragen zu erhalten, können Sie im Dashboard unter Werkzeuge > Statistiques auf Statistiken zugreifen, die Ihnen die Nutzung Ihres Blogs nach zahlreichen Kriterien aufschlüsseln. Die Statistiken werden über das Tool AWstat erstellt.1

Im Folgenden finden Sie einige Hinweise, die Ihnen helfen, mit diesen Statistiken umzugehen und den größtmöglichen Nutzen aus ihnen zu ziehen. Wie wird mein Blog genutzt? Eine Einführung in unser Tool Statistiques weiterlesen

  1. An dieser Stelle noch eine Warnung: Das Erstellen der Besucherstatistiken ist eine komplexe Aufgabe. Die große Schwierigkeit besteht darin, den durch Crawler, Robots und Ähnliches hervorgerufenen Traffic herauszufiltern. Unterschiedliche Softwareprogramme verwenden hierfür andere Methoden.

    Bislang wird unsere Statistik auf der Grundlage von AWstats 7.4 erstellt. Eine interne Untersuchung unserer Entwicklergruppe hat aber ergeben, dass die Software Piwik deutlich niedrigere und wahrscheinlich zuverlässigere Besuchszahlen realer Personen ergibt. Einer der Gründe hierfür ist vermutlich, dass AWstats seine Analyse auf Zugriffe auf den Server stützt, während Piwik einen »Tracker javascript« nutzt, also ein Skript mit Informationen über die Seitennutzung, das an Piwik geschickt wird. Ganz sind die Ursachen für die Abweichungen aber noch nicht geklärt.

    In der Summe heißt das, dass Sie vorsichtig mit den absoluten Besuchszahlen Ihres Blogs umgehen sollten. Da aber bislang alle statistischen Angaben über AWstats 7.4 erstellt wurden, kann das Tool »Statistiques« Ihnen dennoch wichtige Auskünfte über die Entwicklung der Besuchszahlen geben.

    Über Neuentwicklungen bei der Erstellung der Statistik halten wir Sie auf dem Laufenden! []

Das Zusammenspiel von Blogbeitragsbildern und Twittervorschaubildern

Immer mal wieder wundern sich einige Bloggende, warum bei Twitter bei einigen Blogbeiträgen Bilder mitgetwittert werden und bei anderen nicht. Manchmal übernimmt Twitter ein Blogbild, manchmal taucht stattdessen nur ein unschöner grauer Platzhalter auf:

beitragsbilder-twitter-1 Das Zusammenspiel von Blogbeitragsbildern und Twittervorschaubildern weiterlesen

HTTPS: Verschlüsselung bei Hypotheses – Sicherheit mit kleinen Nebenwirkungen

Wenn Sie Hypotheses aufrufen, dürfte Ihnen seit Kurzem aufgefallen sein, dass die Blogs verschlüsselt, also via https:// angeboten werden. In diesem Blogartikel wollen wir erklären, warum wir das machen und welche Nebenwirkungen auftreten können. HTTPS: Verschlüsselung bei Hypotheses – Sicherheit mit kleinen Nebenwirkungen weiterlesen

Archivalia. Oder: Wie man 30.000 Blogartikel zu Hypotheses umzieht

Archivalia-Logo
Archivalia-Logo

Bis zum 1. Dezember 2015 war das Blog von Klaus Graf unter http://archiv.twoday.net zu erreichen. Den Beginn fand dieser Blog am 5. Februar 2003 mit folgenden Sätzen: “Willkommen zu Archivalia! Archivalia ist ein Weblog, das Einträge rund um das Archivwesen aufnehmen soll.” Aus dem einen Blogartikel wurden über 30.000, die hauptsächlich von Klaus Graf, aber auch vielen anderen fleißigen Schreiberlingen verfasst wurden. Ich möchte hier kurz beschreiben, wie wir den Umzug von Archivalia zu Hypotheses im letzen Dezember bewältigt haben, denn das ist eine spannende Geschichte mit Höhen und Tiefen.

Archivalia. Oder: Wie man 30.000 Blogartikel zu Hypotheses umzieht weiterlesen

Übersichtliche Blogstartseite dank des Weiterlesen-Buttons

Schön viel Bloggen ist natürlich das Ziel jeder und jedes Bloggenden. Bei mehreren langen Artikeln kann es dann schnell passieren, dass die Leserinnen und Leser des Blogs lange nach unten scrollen müssen, um zu weiteren Texten zu gelangen. Einfacher ist es, wenn auf der Blogstartseite immer nur ein kurzer Textausschnitt angezeigt wird, anstatt gleich der ganze Text. Beim Theme Hueman geschieht dies automatisch, bei den Themes Twenty Eleven, Twenty Twelve, Twenty Thirteen, Twenty Fourteen und Twenty Fifteen muss dies manuell mithilfe des “Weiterlesen-Buttons” eingerichtet werden. Dazu muss im Bearbeitungsmodus der Cursor an die gewünschte Stelle im Text gesetzt und die Option “Weiterlesen-Tag einfügen” ausgewählt werden.

Weiterlesen-Button

Auf diese Weise sind auf der Blogstartseite sofort mehrere Artikel sichtbar und das Navigieren auf dem Blog ist für die Leserinnen und Leser deutliche angenehmer.

 

Ergänzung vom 31.5.201: Verändern der Parameter bei Hueman

Wie bereits erwähnt, ist der Weiterlesen-Button im Theme Hueman automatisch integriert. Um die Position des Buttons selbst zu bestimmen, müssen die automatischen Einstellungen angepasst werden. Dazu kann man im Sideboard über “Design > Customizer” das Feld “Inhalt Startseite” und folgend “Blog-Design-Bereich” bei “Zusammenfassung des Beitrags” die Abschnittslänge bestimmen. Hier kann die exakte Anzahl an Wörtern gewählt werden, die als kurzer Textabschnitt angezeigt werden. Die hier veränderten Einstellungen gelten dann für alle Einträge.

Auch wenn im Theme “Hueman” kein Weiterlesen-Button aktiviert werden kann, so kann es dennoch lohnenswert sein, einen solchen zu integrieren. Ändert man nämlich das Theme, beispielsweise zu Twenty Twelve, so werden die Weiterlesen-Buttons automatisch aktiv und müssen nicht neu gesetzt werden.

__________________

Abbildung: –> von Scuddr, Lizenz CC BY-NC 2.0

Die Blogs können wieder zwitschern: das Twitter-Widget “Kebo Twitter”

Update (28.1.2016): Um die Stabilität der Server zu sichern, musste das Kebo-Plugin zur Darstellung von Tweets in Blogs wieder deaktiviert werden. Nach neuen Lösungen wird bereits gesucht.

Ab sofort können Hypotheses-Blogs wieder zwitschern, so kann man hier am Rand auch den Twitterfeed von @dehypotheses lesen. Mit dem Widget “Kebo Twitter Feed”, das Sie ab sofort im Backend unter Design > Widgets finden, lassen sich die 140-Zeichen-Neuigkeiten aus Ihrem Twitter-Account auch im Blog einbinden. Die Blogs können wieder zwitschern: das Twitter-Widget “Kebo Twitter” weiterlesen

Die persönliche Bibliothek bei LibraryThing im Weblog anzeigen

Was ist LibraryThing überhaupt?

LibraryThing - funktioniertMit dieser Webanwendung können persönliche Bibliothekskataloge oder Buchlisten erstellt werden. Vereinfacht durch den Zugriff auf die Bestände von über 700 Bibliotheken weltweit kann eine personalisierte Auswahl dieser Bestände getroffen werden. Diese Buchlisten können privat oder öffentlich sein. Viele  Benutzer führen ihren Katalog öffentlich, sodass auf diese Weise Nutzer mit ähnlichen Interessen gefunden werden können. Damit ist LibraryThing Teil des Web 2.0  – mit einer Gemeinsamkeit, die alle verbindet: Bücher. Die persönliche Bibliothek bei LibraryThing im Weblog anzeigen weiterlesen

ISSN für Blogs bei de.hypotheses – praktische Hinweise

ISSNSeit September 2013 vergibt die Deutsche Nationalbibliothek ISSN an Wissenschaftsblogs1. Die ISSN ist ein weltweit eindeutige Identifier, der dem Titel einer fortlaufenden Publikation zugeordnet wird. Die Nummer ist achtstellig und besteht aus den Ziffern 0-9. Die letzte Ziffer ist eine Prüfziffer und kann auch ein “X” sein. ISSN für Blogs bei de.hypotheses – praktische Hinweise weiterlesen

  1. Vgl. Mareike König, Erste ISSN für Blogs von de.hypotheses vergeben, in: Redaktionsblog, 11.9.2013, http://redaktionsblog.hypotheses.org/1614 []