Formeln schreiben in LaTeX

Die Plattform Hypothèses verfügt nun über das Plug-In KaTeX. Mit Hilfe des shortcuts (latex)…(/latex) können Bloggende nun die Sprache LaTeX anwenden.

Einmal in die Hand genommen, ermöglicht diese Informatiksprache eine mühelose und visuell korrekte Darstellung sogar von komplexen mathematischen Formeln.

Zum Beispiel

[latex]f(n)=\begin{cases} \frac{n}{2}, & \text{si }n\text{ est pair} \\ 3n+1, & \text{si }n\text{ est impair} \end{cases} \begin{pmatrix}a_1 & b_1 \\ a_2 & b_2 \end{pmatrix}[/latex]

erscheint dank des Plugs-Ins in folgender Form:

Hinweis: der Zusatz display=“true“ im shortcut positioniert die Formel in der Mitte.

Beispiel:

[latex display="true"]f(n)=\begin{cases} \frac{n}{2}, & \text{si }n\text{ est pair} \\ 3n+1, & \text{si }n\text{ est impair} \end{cases}\begin{pmatrix}a_1 & b_1 \\ a_2 & b_2 \end{pmatrix}[/latex]

f(n)=\begin{cases} \frac{n}{2}, & \text{si }n\text{ est pair} \\ 3n+1, & \text{si }n\text{ est impair} \end{cases} \begin{pmatrix}a_1 & b_1 \\ a_2 & b_2 \end{pmatrix}

 

Im Back-End des Blogs erscheinen die Formeln nicht in ihrer Endform. Nur in der  Ansicht „Vorschau“ oder durch die Veröffentlichung wird der Code auf der Website in eine schöne LaTex-Formel umgesetzt.

Eine kurze Präsentation des Plug-ins KaTeX können Ihr Euch hier ansehen (englisch) . Wer das Plug-In nutzt und Bugs entdeckt, findet hier das Changelog (Änderungsprotokoll) der Entwickler des Plug-Ins. Bugs können gerne ans Community Management gemeldet werden.

 

Dieser Beitrag stellt eine Übersetzung des Beitrags Ecrir des formules LaTeX von Marion Wesely dar.  Die Übersetzung wurde durch Stefanie Degner angefertigt.

Bildrechte: The Nino Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

 


Louise Zbiranski

Louise Zbiranski studierte Philosophie und Politikwissenschaft in München und Madrid und promoviert in Geschichte zu Bürgergarden im 19. Jahrhundert in Frankreich und Spanien. Nach längeren Stationen am Exzellenz Cluster "Normative Ordnungen" in Frankfurt, am Deutschen Historischen Institut Paris und bei de.hypotheses arbeitet sie nun als Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Uni Kassel.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search