Wissenschaftliches Bloggen beim Historikertag 2016

29004764332_dffb643444_zWorkshop: Wissenschaftliches Bloggen
Dienstag, 20.9.2016, 14h30-18h00

Veranstalter: Deutsches Historisches Institut Paris (DHIP) und Max Weber Stiftung

Leitung: Mareike König, Paris, Charlotte Jahnz, Bad Godesberg

Ort: Computerraum, Philturm

Max. 20 Plätze, Anmeldung notwendig

Wissenschaftliche Blogs haben ein hohes Potential für die schnelle Verbreitung und Diskussion aktueller Forschungsinhalte. Wissenschaftliches Bloggen beim Historikertag 2016 weiterlesen

HTTPS: Verschlüsselung bei Hypotheses – Sicherheit mit kleinen Nebenwirkungen

Wenn Sie Hypotheses aufrufen, dürfte Ihnen seit Kurzem aufgefallen sein, dass die Blogs verschlüsselt, also via https:// angeboten werden. In diesem Blogartikel wollen wir erklären, warum wir das machen und welche Nebenwirkungen auftreten können. HTTPS: Verschlüsselung bei Hypotheses – Sicherheit mit kleinen Nebenwirkungen weiterlesen

Archivalia. Oder: Wie man 30.000 Blogartikel zu Hypotheses umzieht

Archivalia-Logo
Archivalia-Logo

Bis zum 1. Dezember 2015 war das Blog von Klaus Graf unter http://archiv.twoday.net zu erreichen. Den Beginn fand dieser Blog am 5. Februar 2003 mit folgenden Sätzen: „Willkommen zu Archivalia! Archivalia ist ein Weblog, das Einträge rund um das Archivwesen aufnehmen soll.“ Aus dem einen Blogartikel wurden über 30.000, die hauptsächlich von Klaus Graf, aber auch vielen anderen fleißigen Schreiberlingen verfasst wurden. Ich möchte hier kurz beschreiben, wie wir den Umzug von Archivalia zu Hypotheses im letzen Dezember bewältigt haben, denn das ist eine spannende Geschichte mit Höhen und Tiefen.

Archivalia. Oder: Wie man 30.000 Blogartikel zu Hypotheses umzieht weiterlesen

Übersichtliche Blogstartseite dank des Weiterlesen-Buttons

Schön viel Bloggen ist natürlich das Ziel jeder und jedes Bloggenden. Bei mehreren langen Artikeln kann es dann schnell passieren, dass die Leserinnen und Leser des Blogs lange nach unten scrollen müssen, um zu weiteren Texten zu gelangen. Einfacher ist es, wenn auf der Blogstartseite immer nur ein kurzer Textausschnitt angezeigt wird, anstatt gleich der ganze Text. Beim Theme Hueman geschieht dies automatisch, bei den Themes Twenty Eleven, Twenty Twelve, Twenty Thirteen, Twenty Fourteen und Twenty Fifteen muss dies manuell mithilfe des „Weiterlesen-Buttons“ eingerichtet werden. Dazu muss im Bearbeitungsmodus der Cursor an die gewünschte Stelle im Text gesetzt und die Option „Weiterlesen-Tag einfügen“ ausgewählt werden.

Weiterlesen-Button

Auf diese Weise sind auf der Blogstartseite sofort mehrere Artikel sichtbar und das Navigieren auf dem Blog ist für die Leserinnen und Leser deutliche angenehmer.

__________________

Abbildung: –> von Scuddr, Lizenz CC BY-NC 2.0

Die Blogs können wieder zwitschern: das Twitter-Widget „Kebo Twitter“

Update (28.1.2016): Um die Stabilität der Server zu sichern, musste das Kebo-Plugin zur Darstellung von Tweets in Blogs wieder deaktiviert werden. Nach neuen Lösungen wird bereits gesucht.

Ab sofort können Hypotheses-Blogs wieder zwitschern, so kann man hier am Rand auch den Twitterfeed von @dehypotheses lesen. Mit dem Widget „Kebo Twitter Feed“, das Sie ab sofort im Backend unter Design > Widgets finden, lassen sich die 140-Zeichen-Neuigkeiten aus Ihrem Twitter-Account auch im Blog einbinden. Die Blogs können wieder zwitschern: das Twitter-Widget „Kebo Twitter“ weiterlesen

Support on Air 5: Theme-Umstellung von Magazine Basic auf Hueman

In diesem Video zeigt Sascha Foerster wie das neue Theme Hueman funktioniert.

Wenn am Ende noch Fragen offen geblieben sind, kann man sich die anderen Videos anschauen oder uns unter blogs (a) maxweberstiftung.de erreichen.

Support on Air 4: Live-Workshop für de.hypotheses.org

Support on Air 3: WordPress-Tutorial für de.hypotheses-Blogs

Support on Air 2: Einbetten von Videos, Präsentationen, PDFs und mehr!

Support on Air – Wie man einen weiteren Autor anlegt und ein Autorenprofil erstellt

Für mehr Übersichtlichkeit: Sprungmarken in WordPress

Bei langen Blogartikeln kann es sich aus Gründen der Übersichtlichkeit lohnen, an den Anfang eines Artikels ein Inhaltsverzeichnis zu setzen, wie wir das auch bei der Vorstellung des neuen Hypotheses-Themes Hueman gemacht haben. So kann man bequem an die Stelle springen, die man lesen möchte, ohne lange zu scrollen oder zu suchen. Im Text werden also „Anker“ gesetzt, die mit einer anderen Stelle im Blogbeitrag verbunden sind.
Für mehr Übersichtlichkeit: Sprungmarken in WordPress weiterlesen