Die neue „Lightbox“-Anzeige für Bildergalerien

Dank des Plug-Ins  Feather-Light verfügen die Bildergalerien von Hypotheses über eine Galerie-Funktion: die „Lightbox“-Anzeige. Die Bilder erscheinen nach der von euch gewählten Reihenfolge und lassen sich bei der Lektüre durch einen Klick in einem eigenen Fenster öffnen. Hier werden sie in der Originalgröße (bzw. entsprechend der Größe des Bildschirms) angezeigt. Ein Navigieren zwischen den unterschiedlichen Bildern ist durch einen einfachen Klick möglich.  Auf mobilen Geräten (Handys und Tablets) kann durch einen Fingerwisch von einem Bild zum nächsten gewechselt werden.

Eine Bildergalerie zu erzeugen ist ganz einfach: An der Stelle eines Beitrags oder einer Seite, wo eine Galerie eingefügt werden soll, braucht Ihr lediglich auf Medium hinzufügen > Galerie erstellen zu klicken. Dann können die Bilder ausgewählt werden. Anschließend muss auf  Neue Galerie erstellen geklickt werden.

Damit das Lightbox-Feature funktioniert, dürft ihr nicht vergessen, oben rechts bei Galerie-Einstellungen die Auswahl Link zur: Mediendatei einzustellen, bevor ihr auf Galerie einfügen klickt.

Es ist also genau der gleiche Vorgang wie der, der zuvor nötig war, um eine Bildergalerie in einem Beitrag oder einer Seite einzufügen: Nur die Anzeige und die Navigation zwischen den Bilder haben sich verbessert.

Jedes einzelne Bild, das einem Beitrag oder einer Seite mit der Angabe Link zur: Mediendatei  hinzugefügt wird, wird jetzt mit Lightbox-Ansicht geöffnet.

Die Beschriftung, die unter dem Bild hinzugefügt werden kann, passt sich der Größe des Beitrags oder der Seite an: Für eine schöne Ansicht müsst ihr also darauf achten, dass der Text nicht zu lang wird.

Vorsicht ist geboten beim Einbinden von Bildern von anderen Websites! Bei Wikimedia Commons beispielsweise lautet die URL auf .jpg, dahinter steht aber nicht die Bilddatei, sondern eine .php-Website. Lightbox erkennt dies nicht und zeigt anstelle des  Bildes, das Ihr einbinden wolltet,  nichts an. Solltet ihr Bilder von Wikimedia Commons einbinden wollen, empfiehlt es sich daher unter Beitrag bearbeiten rechts oben auf Lightbox abschalten zu klicken.1

Mehr über das Plug-In Feather-Light erfahrt ihr hier (englisch).

(Dieser Beitrag stellt eine minimal veränderte Übersetzung von „Un effet « Lightbox » pour les galeries d’images“ von Marion Wesely dar.)

 

 

  1. An dieser Stelle sei Klaus Graf herzlich gedankt, der uns auf die Schwierigkeiten beim Einbinden von Bildern von WikimediaCommons aufmerksam gemacht hat. []

Neues Theme: Twenty Seventeen

Dieser Beitrag erklärt die wichtigsten Funktionen des neuen Themes Twenty Seventeen, das Sie ab sofort im Backend Ihres Blogs finden. Sie können es im Menü über „Design -> Themes“ aktivieren und im Menü über „Design -> Customizer“ konfigurieren.1

Header-Bild als prominentes Feature

Im Zentrum des neuen WordPress-Themes „Twenty Seventeen“ steht das Visuelle: Die Startseite des Blogs zeigt beim Aufrufen das bildschirmfüllende Headerbild und  (falls gewünscht) Titel sowie Untertitel des Blogs. Neues Theme: Twenty Seventeen weiterlesen

  1. Dieser Text bezeht sich auf den Text von Marion Wesely, „Twenty Seventeen, all in the header,“ in The house of blogs, 06/09/2017, https://houseofblogs.hypotheses.org/266. []

Hypotheses Jahresversammlung 2017

Am 27. April 2017 fand die dritte Versammlung der Bloggenden von Hypotheses statt. Bei diesem Event treffen sich die Community der Bloggenden und das Hypotheses-Team und diskutieren über die Plattform, die Entwicklung der Leserschaft und die Rolle der Bloggerinnen und Blogger. Da die Versammlung auf Französisch abgehalten wird, waren unsere französischen Kolleginnen und Kollegen so freundlich, eine englischsprachige Zusammenfassung der Beiträge bereitzustellen. Hier könnt ihr sie lesen: 2017 Hypotheses Bloggers Annual Assembly Summary

Das Zusammenspiel von Blogbeitragsbildern und Twittervorschaubildern

Immer mal wieder wundern sich einige Bloggende, warum bei Twitter bei einigen Blogbeiträgen Bilder mitgetwittert werden und bei anderen nicht. Manchmal übernimmt Twitter ein Blogbild, manchmal taucht stattdessen nur ein unschöner grauer Platzhalter auf:

beitragsbilder-twitter-1 Das Zusammenspiel von Blogbeitragsbildern und Twittervorschaubildern weiterlesen

Wissenschaftliches Bloggen beim Historikertag 2016

29004764332_dffb643444_zWorkshop: Wissenschaftliches Bloggen
Dienstag, 20.9.2016, 14h30-18h00

Veranstalter: Deutsches Historisches Institut Paris (DHIP) und Geschäftsstelle der Max Weber Stiftung

Leitung: Mareike König, Paris, Charlotte Jahnz, Bad Godesberg

Ort: Computerraum, Philturm

Max. 20 Plätze, Anmeldung notwendig

Wissenschaftliche Blogs haben ein hohes Potential für die schnelle Verbreitung und Diskussion aktueller Forschungsinhalte. Wissenschaftliches Bloggen beim Historikertag 2016 weiterlesen

HTTPS: Verschlüsselung bei Hypotheses – Sicherheit mit kleinen Nebenwirkungen

Wenn Sie Hypotheses aufrufen, dürfte Ihnen seit Kurzem aufgefallen sein, dass die Blogs verschlüsselt, also via https:// angeboten werden. In diesem Blogartikel wollen wir erklären, warum wir das machen und welche Nebenwirkungen auftreten können. HTTPS: Verschlüsselung bei Hypotheses – Sicherheit mit kleinen Nebenwirkungen weiterlesen

Archivalia. Oder: Wie man 30.000 Blogartikel zu Hypotheses umzieht

Archivalia-Logo
Archivalia-Logo

Bis zum 1. Dezember 2015 war das Blog von Klaus Graf unter http://archiv.twoday.net zu erreichen. Den Beginn fand dieser Blog am 5. Februar 2003 mit folgenden Sätzen: „Willkommen zu Archivalia! Archivalia ist ein Weblog, das Einträge rund um das Archivwesen aufnehmen soll.“ Aus dem einen Blogartikel wurden über 30.000, die hauptsächlich von Klaus Graf, aber auch vielen anderen fleißigen Schreiberlingen verfasst wurden. Ich möchte hier kurz beschreiben, wie wir den Umzug von Archivalia zu Hypotheses im letzen Dezember bewältigt haben, denn das ist eine spannende Geschichte mit Höhen und Tiefen.

Archivalia. Oder: Wie man 30.000 Blogartikel zu Hypotheses umzieht weiterlesen

Übersichtliche Blogstartseite dank des Weiterlesen-Buttons

Schön viel Bloggen ist natürlich das Ziel jeder und jedes Bloggenden. Bei mehreren langen Artikeln kann es dann schnell passieren, dass die Leserinnen und Leser des Blogs lange nach unten scrollen müssen, um zu weiteren Texten zu gelangen. Einfacher ist es, wenn auf der Blogstartseite immer nur ein kurzer Textausschnitt angezeigt wird, anstatt gleich der ganze Text. Beim Theme Hueman geschieht dies automatisch, bei den Themes Twenty Eleven, Twenty Twelve, Twenty Thirteen, Twenty Fourteen und Twenty Fifteen muss dies manuell mithilfe des „Weiterlesen-Buttons“ eingerichtet werden. Dazu muss im Bearbeitungsmodus der Cursor an die gewünschte Stelle im Text gesetzt und die Option „Weiterlesen-Tag einfügen“ ausgewählt werden.

Weiterlesen-Button

Auf diese Weise sind auf der Blogstartseite sofort mehrere Artikel sichtbar und das Navigieren auf dem Blog ist für die Leserinnen und Leser deutliche angenehmer.

 

Ergänzung vom 31.5.201: Verändern der Parameter bei Hueman

Wie bereits erwähnt, ist der Weiterlesen-Button im Theme Hueman automatisch integriert. Um die Position des Buttons selbst zu bestimmen, müssen die automatischen Einstellungen angepasst werden. Dazu kann man im Sideboard über „Design > Customizer“ das Feld „Inhalt Startseite“ und folgend „Blog-Design-Bereich“ bei „Zusammenfassung des Beitrags“ die Abschnittslänge bestimmen. Hier kann die exakte Anzahl an Wörtern gewählt werden, die als kurzer Textabschnitt angezeigt werden. Die hier veränderten Einstellungen gelten dann für alle Einträge.

Auch wenn im Theme „Hueman“ kein Weiterlesen-Button aktiviert werden kann, so kann es dennoch lohnenswert sein, einen solchen zu integrieren. Ändert man nämlich das Theme, beispielsweise zu Twenty Twelve, so werden die Weiterlesen-Buttons automatisch aktiv und müssen nicht neu gesetzt werden.

__________________

Abbildung: –> von Scuddr, Lizenz CC BY-NC 2.0