ISSN für Blogs bei de.hypotheses – praktische Hinweise

ISSNSeit September 2013 vergibt die Deutsche Nationalbibliothek ISSN an Wissenschaftsblogs1. Die ISSN ist ein weltweit eindeutige Identifier, der dem Titel einer fortlaufenden Publikation zugeordnet wird. Die Nummer ist achtstellig und besteht aus den Ziffern 0-9. Die letzte Ziffer ist eine Prüfziffer und kann auch ein „X“ sein.

Die Vergabe einer ISSN erfolgt auch für Blogs nach rein formalen Kriterien. Allerdings werden nur thematische Wissenschaftsblogs oder „Blogs von allgemeinem Interesse“ berücksichtigt. Private oder gewerbliche Blogs bekommen keine Nummer zugewiesen. Es gelten die Richtlinien für Netzpublikationen, wonach z.B. „von Universitäten oder wissenschaftlichen Institutionen“ verlegte Seiten eine ISSN bekommen2. Aber auch wissenschaftliche Blogs ohne universitäre Anbindung können eine ISSN bekommen. Ein Beispiel dafür ist das Blog Archivalia.

Was die ISSN tatsächlich bringt und ob sie mehr ist als reine Symbolik, wird in einem Beitrag im Redaktionsblog diskutiert. Im Folgenden geht es um praktische Hinweise, die von Bloggenden von de.hypotheses.org vor und nach dem Antrag zu beachten sind.

Wer stellt den Antrag für die ISSN?

Redaktionsleitung und Community Management von de.hypotheses beantragen für die Blogs des Portals die ISSN bei der Deutschen Nationalbibliothek. Der Antrag wird gestellt, wenn das Blog einige Zeit aktiv ist und in den Katalog von hypotheses aufgenommen wurde. Wir prüfen vorab, ob alle Voraussetzungen für die Vergabe der ISSN erfüllt sind. In der Regel werden diese Anträge innerhalb von zehn Tagen von der DNB bearbeitet. Die Vergabe der ISSN ist kostenfrei.

Natürlich steht es jedem frei, selbst einen enstprechenden Antrag bei der DNB zu stellen. Eine formlose Mail an das ISSN-Zentrum (issn[at]dnb.de) genügt. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Ihrem Blog eine ISSN zugteilt wurde. Diese muss dann im Blog an der vorgesehen Stelle und im Impressum sowie im Katalog von hypotheses.org aufgenommen werden (siehe dazu unten). Wir empfehlen jedoch, unseren Service und unsere Erfahrung in Anspruch zu nehmen, da dann die Plattform als argumentatives Gewicht hinter den Anträgen steht. Auch werden Doppelanträge vermieden.

Vor dem Antrag: die Voraussetzungen

Generelle Voraussetzung für die Vergabe einer ISSN an Wissenschaftsblogs ist, dass diese wie andere fortlaufende Publikationen die fünf Voraussetzung des ISSN International Center erfüllen. Wie bereits hier im Bloghaus mit Bezug auf die Erfahrungen in Frankreich angekündigt, müssen die Veröffentlichungen demnach:

  1. edierte Inhalte publizieren;
  2. einen Herausgeber haben;
  3. fortlaufend unter einem gleich bleibenden Titel erscheinen;
  4. eine dauerhafte URL haben, die zum Inhalt führt;
  5. zusammenhängende Inhalte anbieten, die sich an ein Zielpublikum richten.

Diese Kriterien sind auf der offiziellen Webseite des ISSN International Center zu finden.

Bei der DNB liest man dazu:

„Es kann eine ISSN für jede Publikation im Rahmen des Sammelauftrages der Deutschen Nationalbibliothek vergeben werden
• die regelmäßig oder unregelmäßig
• fortlaufend unter einem gleich bleibenden Titel
• ohne geplanten Abschluss
• in gedruckter oder anderer Form (z. B. DVD, Netzpublikation)
erscheint3.“

Für die Vergabe von ISSN an Netzpublikationen gilt außer den oben genannten Punkten, dass diese nummeriert oder datiert erscheinen müssen4.

Konkret bedeutet das:

• Es muss ein Impressum geben, dass den/die Herausgeber/in mit Postanschrift und Mailadresse nennt. Herausgeber/in ist der/die verantwortliche Bloggende. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Gestaltung des Impressums hier im Bloghaus, dann sind alle notwendigen Angaben vorhanden5. Wer seine Anschrift und seine Mailadresse nicht in html angeben will, um das automatisierte Auslesen durch Crawler zu vermeiden, kann die Postanschrift z.B. als Bild einladen. Eine kreative Lösung für dieses Problem hat krosworldia im dortigen Impressum gewählt, was die DNB nicht von der Vergabe einer ISSN abgehalten hat.

• Das Blog darf nicht von vornherein nur für eine begrenzte Zeit aufgesetzt werden (Stichwort Tagungsblog, Seminarblog, in der obigen Liste der Voraussetzungen Punkt 3, „fortlaufend“). Sollte sich aus einem Tagungsblog jedoch ein langfristiges Thema ergeben und das Blog nach der Veranstaltung weiter geführt werden, kann die ISSN später natürlich beantragt werden. Ein Beispiel dafür ist das Blog der Dresdner Sommerschool, zunächst als Blog für die Sommerschool 2012 (so auch der Titel) gestartet, danach weitergeführt und mit Titeländerung (ohne die Jahreszahl, die jedoch im Header stehen darf) wurde dann die ISSN erfolgreich beantragt. Dissertationsbegleitende Blogs können eine ISSN erhalten.

Die Punkte 1, 4 und 5 sind von den Blogs unserer geisteswissenschaftlichen Plattform de.hypotheses ohnehin erfüllt. Zu beachten ist, dass die ISSN für den jeweiligen Titel des Blogs vergeben wird. Wird der Blogtitel geändert, dann muss eine neue ISSN beantragt werden.

Die ISSN erhalten – was ist zu beachten?

Sobald die DNB uns über die Vergabe der ISSN für Ihr Blog informiert, geben wir diese Nachricht per Mail an Sie weiter. Unsere Zentrale in Marseille kümmert sich darum, dass die ISSN im Blog unten an der vorgesehenen Stelle (siehe Screenshot) angezeigt und im Katalog von hypotheses eingetragen wird.

dhdhi_issn

Um die ISSN im Blog eintragen zu können, muss die URL des Impressums (nicht der Seitentitel!) „credits“ heissen, also: blogname.hypotheses/credits. Die Seiten-URL wird von der Zentrale in Marseille ggf. beim Eintragen der ISSN geändert, wenn das nicht der Fall sein sollte. Bitte benennen Sie diese Seiten-URL anschließend nicht um.

Sie tragen die ISSN bitte selbst in das Impressum Ihres Blogs ein. Sie können die ISSN auch zusätzlich rechts in einem Widget anzeigen lassen wie bei MinusEinsEbene oder oben in der Navigationsleiste wie beim Mittelalterblog. So ist die Nummer gleich auf den ersten Blick zu sehen.

mittelalter_issn

Nach der Vergabe der ISSN wird der Blogtitel in die Zeitschriftendatenbank (ZDB) aufgenommen. Das Blog erhält bei der Gelegenheit auch eine ZDB-Nummer, die für bibliothekarische Zwecke benötigt wird. Sie müssen diese nicht im Blog nachweisen. Es kann einige Zeit in Anspruch nehmen, bis dieser Schritt gemacht wurde.

Bitte beachten Sie noch die folgenden Hinweise der DNB, die diese per Mail nach der Vergabe der ISSN verschickt und die wir ebenso per Mail an Sie weiter leiten (Auszug):

„Wir bitten Sie, die ISSN(s) entsprechend der Angaben auf unserer Homepage http://www.dnb.de/DE/Wir/Kooperation/ISSN/angabeISSN.html gut sichtbar anzugeben.

Die Angabe der ISSN in jedem Heft erleichtert die Identifizierung Ihrer Zeitschrift, da beispielsweise Zeitschriftenagenturen, Buchhandlungen und Bibliotheken ISSN nutzen, um Zeitschriftentitel zu verwalten.

Beachten Sie bitte, dass die ISSN den Publikationen so lange zugeteilt bleibt, wie sich die oben angegebenen Titelfassungen nicht ändern.

Bitte informieren Sie das Nationale ISSN-Zentrum über jede Titeländerung Ihrer Publikation. Falls Sie unsicher sind, ob eine von Ihnen geplante Titel- oder Layoutänderung zu der Zuteilung einer neuen ISSN führt, können Sie gerne auch vorab Kontakt mit dem Nationalen ISSN-Zentrum für Deutschland aufnehmen.“

Weitere Informationen über ISSN (inkl. FAQ) finden Sie auf der Website der Deutschen Nationalbibliothek: http://www.dnb.de/DE/Wir/Kooperation/ISSN/issn_node.html.

Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen jederzeit an uns wenden oder hier im Beitrag kommentieren.

  1. Vgl. Mareike König, Erste ISSN für Blogs von de.hypotheses vergeben, in: Redaktionsblog, 11.9.2013, http://redaktionsblog.hypotheses.org/1614 []
  2. Vgl. die Website der DNB zu ISSN-Vergab an Netzpublikationen, http://www.dnb.de/DE/Wir/Kooperation/ISSN/issnFAQ.html#doc32066bodyText4; vgl. auch den Newsletter „Standardisierung und Erschließung“ der DNB vom Dezember 2013, S. 8 []
  3. Website der DNB, http://www.dnb.de/DE/Wir/Kooperation/ISSN/issnFAQ.html []
  4. Vgl. Website der DNB, Werden ISSN auch für Netzpublikationen vergeben? http://www.dnb.de/DE/Wir/Kooperation/ISSN/issnFAQ.html#doc32066bodyText4 []
  5. Vgl. Sascha Foerster, Das Impressum: warum es so wichtig ist und wie man es richtig anlegt, in: Bloghaus, 24.7.2013, http://bloghaus.hypotheses.org/?p=706. []

4 Gedanken zu „ISSN für Blogs bei de.hypotheses – praktische Hinweise“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.