Wissenschaftliches Bloggen beim Historikertag 2016

29004764332_dffb643444_zWorkshop: Wissenschaftliches Bloggen
Dienstag, 20.9.2016, 14h30-18h00

Veranstalter: Deutsches Historisches Institut Paris (DHIP) und Max Weber Stiftung

Leitung: Mareike König, Paris, Charlotte Jahnz, Bad Godesberg

Ort: Computerraum, Philturm

Max. 20 Plätze, Anmeldung notwendig

Wissenschaftliche Blogs haben ein hohes Potential für die schnelle Verbreitung und Diskussion aktueller Forschungsinhalte. Als öffentlich geführte wissenschaftliche Notizbücher eignen sich Blogs zur selbstkritischen Reflexion und zur Dokumentation des eigenen Forschungsprozesses sowie zum Austausch mit der Fachcommunity. Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern bietet Bloggen die Möglichkeit, bereits in einem frühen Stadium auf ihr Projekt aufmerksam zu machen, mit erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Austausch zu treten und sich zu vernetzen.

In einer Einführung werden konzeptionelle und wissenschaftliche Aspekte des Bloggens thematisiert und best practice Beispiele aus dem Bereich der Geschichtswissenschaft vorgestellt. Anschließend folgt ein praktischer Workshop mit Schulungsblog für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Blogplattform de.hypotheses.org (WordPress). Dabei werden Tipps für die Anfangsphase eines wissenschaftlichen Blogs gegeben sowie rechtliche Belange erörtert.

Besondere technische Kenntnisse sind nicht notwendig. Bringen Sie bitte einen Laptop zum Workshop mit!

Anmeldung unter: blogs [at] maxweberstiftung.de

 

_____________________________________

Abbildung: SUMMER SCHOOL OF JOURNALISM: NEW CITY LEGENDS von Strelka Institute for Media, Architecture and Design, Lizenz CC BY 2.0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.