Blogfashion TwentyFifteen

Dieser Beitrag erklärt die wichtigsten Funktionen des neuen Themes Twenty Fifteen, das Sie ab sofort im Backend Ihres Blogs finden. Sie können es im Menü über „Design -> Themes“ aktivieren und im Menü über „Design -> Anpassen“ konfigurieren.

Ein Theme für alle Bildschirme

Twenty Fifteen ist in punkto Benutzerfreundlichkeit auf dem neuesten Stand. Es wurde nach der Methode „Mobile First“ entwickelt (das bedeutet, dass die Web-Designer zuerst die mobile Version entwickelt haben, da sie von Besuchern am meisten genutzt wird). Das Theme passt sich also perfekt an alle Bildschirmgrößen von mobil bis zum großen Monitor automatisch an.

responsive_mockup_tam020615
Ein Beispielblog das TwentyFifteen benutzt und seine Darstellung auf unterschiedlichen Bildschirmen.

Ein vertikaler Header

Twenty Fifteen setzt den Akzent auf die Lesbarkeit der Inhalte und unterscheidet sich von den anderen Themes durch das Fehlen eines horizontalen Headers. Die Menüleisten und alle zusätzlichen Informationen zu Ihrem Blog finden sich in der linken Spalte, wo Ihre Menüs, Ihre Widgets sowie der Titel und der Untertitel Ihres Blogs erscheinen, sodass Ihren Beiträgen mehr Platz eingeräumt wird.

Sie werden merken, dass die Leiste an der linken Seite auch beim Scrollen durch Ihre Beiträge weiterhin sichtbar bleibt.

Zwei personalisierbare Menüs

In dieser linken Spalte erscheint auch Ihr Menü. Darüber hinaus bietet Twenty Fifteen die Möglichkeit, eine kurze Beschreibung der Menüelemente anzuzeigen. Dazu müssen Sie im Backend unter „Design -> Menüs“ im oberen rechten Bildschirmrand auf „Optionen“ klicken.  In den erweiterten Menüeigenschaften finden Sie die Option „Beschreibung“. Wenn diese angehakt ist, können Sie in der Menüstruktur im jeweiligen Menü-Punkt eine Beschreibung angeben.

Mit TwentyFifteen können Sie eine Beschreibung Ihrer Menüpunkte anzeigen lassen.
Mit TwentyFifteen können Sie eine Beschreibung Ihrer Menüpunkte anzeigen lassen.

Neben diesem „Hauptmenü“ besteht die Möglichkeit, ein zweites Menü zu Ihren Social-Media-Accounts einzurichten. Dazu erstellen Sie einfach ein Menü, das nur Links zu Ihren Profilen in den sozialen Medien enthält. Als Position dieses Menüs im Theme wählen Sie dann „Social-Links-Menü“ aus. Sie müssen dann nichts weiter tun, durch die hinterlegten Links zeigt das Theme automatisch die entsprechenden Logos der sozialen Medien an.

Mit der Menü-Position
Mit der Menü-Position „Social-Links-Menü“ werden die hinterlegten Links automatisch in die entsprechenden Logos der sozialen Medien umgewandelt.

Die Logos der folgenden Angebote (und noch einiger anderer) werden automatisch angezeigt:

  • Dropbox
  • Email (mailto: links)
  • Facebook
  • Flickr
  • Foursquare
  • GitHub
  • Google+
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • Pocket
  • Reddit
  • RSS Feed (URLs + /feed/)
  • Spotify
  • Skype
  • Tumblr
  • Twitter
  • Vimeo
  • WordPress
  • YouTube

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Blogposts

Twenty Fifteen bietet sechs Farben an, die Sie über „Design -> Anpassen -> Farben“ auswählen können. Aus diesen Grundkombinationen können Sie die farbliche Darstellung Ihres Blogs wählen. Die Farben können geändert werden:

  • Für den Hintergrund (der Hauptbereich auf dem die Beiträge Ihres Blogs angezeigt werden)
  • Für die linke Spalte (einschließlich des Titels und des Untertitels Ihres Blogs)
  • Header- und Seitenleisten-Textfarbe
Ein Beispiel für die unterschiedliche Nutzung von Farben unter TwentyFifteen.
Ein Beispiel für die unterschiedliche Nutzung von Farben unter TwentyFifteen.

Sie können auch einen Header definieren (der dann das Hintergrundbild der linken Spalte Ihres Blogs sein wird) und ein Hintergrundbild wählen (was hinter den Beiträgen Ihres Blogs angezeigt wird). Dies können Sie unter „Design -> Anpassen -> Header-Bild bzw. Hintergrundbild“ einstellen.

Beachten Sie dabei bitte, dass das Format Ihrer Bilder an die Abmaße der Spalten angepasst sein muss. Das Bild, das in der linken Spalte (Header) erscheinen soll, sollte 248 Pixel breit sein. Das Hintergrundbild sollte 660 Pixel breit sein. Beachten Sie bitte, dass die Bilder je nach Kontrast die Lesbarkeit Ihrer Beiträge einschränken können.

Wenn Sie nicht Ihre eigenen Bilder verwenden, geben Sie bitte die Lizenz des Bildes, den Namen des Bildautors, den Link zum Bild in Ihrem Impressum an.

Weitere Tipps

Weitere Hilfen zu Twenty Fifteen und detailliertere Anleitungen finden Sie z.B. hier:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.