Personalisierung und erweiterte Einstellungen

Beim Eröffnen eines Blogs ist dieses bereits von hypotheses vorkonfiguriert. Man kann es dann auf verschiedenen Ebenen personalisieren.

Layout personalisieren

Das Layout ist über das Menü »Design« erreichbar. Hier besteht die Möglichkeit, sein Motiv zu wählen und die Kopfzeile dieses Motivs sowie die verschiedenen Menüleisten des Blogs zu personalisieren.

Thema wählen

Hypotheses.org bietet für das Design zurzeit die folgenden Themen an: MagazineP Basic, Evolve Hypotheses.org, Twenty Eleven sowie das Fotoblog Photopress zur Veröffentlichung von Bildern.

Achtung: Bei einer Änderung des Themas werden die Widgets nicht mehr angezeigt (siehe Kapitel »Seitliche Spalten personalisieren«, S.22). Ihre Konfiguration bleibt jedoch erhalten und es ist möglich, sie im Bereich »Inaktive Widgets« wiederzufinden. Man muss sie dann in den primären Widget-Bereich ziehen, um sie erneut zu aktivieren

Kopfzeile personalisieren

Die Themen Evolve Hypotheses, Twenty Eleven und Photopress ermöglichen die Personalisierung des Kopfzeilenbildes, indem man dem Link »Kopfzeile« folgt. Dieser findet sich beim Thema Evolve im Menüpunkt »Design«. Bei MagazineP Basic ist generell kein Kopfzeilenbild vorgesehen, da es dort eine Slideshow für ausgewählte Artikel gibt (siehe dazu Beitrag im Bloghaus).

Abbildung 18: Kopfzeile personalisieren

Man gelangt zu einer Seite, auf der das Bild für den Hintergrund der Kopfzeile geändert werden kann. Das Foto kann von beliebiger Größe sein, denn das Ladewerkzeug wird das Bild automatisch für die Größe 940×198 Pixel passend machen. Es ist folglich empfohlen, kein Bild mit einer kleineren Auflösung hochzuladen, da es sonst verpixelt, also »unscharf«, sein könnte. Ein größeres Bild ermöglicht dagegen eine neue wunschgemäße Einstellung.

Abbildung 19: Kopfzeilenbild einpassen
Abbildung 19: Kopfzeilenbild einpassen

Man kann auch die Textfarbe des Titels verändern. Es empfiehlt sich, eine Farbe auszuwählen, die die Lesbarkeit begünstigt.

Hintergrund anpassen

Das Thema Twenty Ten ermöglicht eine Personalisierung des Hintergrunds, wenn man dem Link »Hintergrund« folgt.

Abbildung 20: Hintergrund anpassen
Abbildung 20: Hintergrund anpassen

Anordnungder Startseite

Das Thema MagazineP Basic ermöglicht eine Anordnung des Blogs, d.h. es ist möglich, die Anzahl der verwendeten Kolumnen sowie die Zusammenstellung der Information auszuwählen. Es verfügt deshalb über eine eigene Rubrik (diese erscheint ganz unten in der Menüleiste des Bearbeitungsbereichs) unter MagazineP, Layout Options, Sidebars.

 

Für die Anordnung der beiden Kolumnen, kann man unter „Layout Options“ zwischen drei Varianten wählen. MagazineP Basic erlaubt auch, die Gestaltung der auf der Homepage angezeigten Artikel zu verändern. Man kann zwischen vier Optionen wählen (Front Page >Basic Options): z.B. ob die Artikel untereinander, oder ab der zweiten Ebene dann neben einander publizieren werden sollen, so dass sich eine Art Zeitungslayout ergibt (siehe nächste Abbildung).

 

Seitliche Spalten personalisieren

Auf der öffentlichen Webseite gibt es rechts des zeitlichen Verlaufs der Artikel zwei schmale Spalten, in denen Informationen aller Art angezeigt werden können.

In der Rubrik »Design« des Dashbords ermöglicht der »Widget«-Link eine personalisierte Anordnung der Informationen, die in diesen Spalten erscheinen. Es genügt, im Bereich »Verfügbare Widgets« die Funktionalitäten, die man anzeigen will, auszuwählen und sie in eine der Widgetzonen rechts – auch »sidebar« genannt – zu ziehen und abzulegen (drag and drop).

Abbildung 23: Widgetzonen
Abbildung 23: Widgetzonen
Abbildung 24: Widget mit Drag&Drop einfügen
Abbildung 24: Widget mit Drag&Drop einfügen

Anschließend können einige ihrer Eigenschaften verändert oder die nötigen Informationen angegeben werden, um sie zu aktivieren. Man muss nach der Veränderung unbedingt auf »Speichern« klicken. Es gibt keine Vorschaumöglichkeit für diese Veränderungen.

Um sie zu löschen, muss man auf »Löschen« unten im Widget klicken, wenn dieses aufgeklappt ist.

Hinweis: Das gleiche Widget kann beliebige Male benutzt werden.

Einige Widgets mit besonderen Funktionen seien an dieser Stelle kurz vorgestellt:

  • Das »Text«-Widget: ermöglicht das Einfügen von kurzen Texten, wobei das Textformat mit Hilfe von HTML-Tags bestimmt werden kann (z. B. beim Einfügen eines Hyperlinks).
  • Das »RSS«-Widget: ermöglicht es, die letzten Veröffentlichungen aus einer externen Webseite über RSS-Feeds einzuspielen. Man sollte dieses Widget nicht zu oft verwenden, da es über keinen cache-Speicher verfügt. Werden zu viele »RSS«-Widgets verwendet, wird die Ladezeit der Seite deutlich erhöht.
  • Das »Links«-Widget: ermöglicht es, einen Verzeichnisdienst für Links einzurichten (siehe »Die Objekte, die von der Plattform definiert sind«, S. 10), die Links können eventuell in Kategorien eingeordnet werden.

Tipp: Technisch kann man seine Widgets in beliebiger Reihenfolge einordnen. Eine logische Einteilung erscheint jedoch empfehlenswert. Man kann beispielsweise in der ersten Spalte alle aktuellen Ereignisse im Blog selbst anzeigen (Textblock, Verzeichnis, Kalender, neuste Artikel, Kategorien) und die zweite Spalte für seine Links zu anderen Webseiten (Verzeichnisdienst für Links, diverse RSS) verwenden.

Achtung: Alle Veränderungen in den seitlichen Spalten oder in den Widgets, müssen mit einem Klick auf »Speichern« im bearbeiteten Widget gültig gemacht werden, andernfalls wird die Veränderung nicht gespeichert.

Abbildung 25: Veränderungen in den Widgets speichern
Abbildung 25: Veränderungen in den Widgets speichern

Achtung: Bei einer Änderung des Motivs werden die Widgets nicht mehr angezeigt. Ihre Konfiguration bleibt jedoch erhalten und es ist möglich, sie im Bereich »Inaktive Widgets« wiederzufinden. Man muss sie dann in den primären Widget-Bereich ziehen, um sie erneut zu aktivieren.

Artikel-Slideshow

Für die Konfiguration der Artikel-Slideshow klicken Sie auf den Balken „Featured Slideshow“. Hier können Sie diejenige Kategorie auswählen, deren Bilder in der Artikel-Slideshow durchlaufen sollen. Selbstverständlich ist es auch möglich, die Bilder aller Kategorien einzubeziehen. Die vier zuletzt erstellten Beiträge werden automatisch in der Artikel-Slideshow berücksichtigt.

Um eine bestmögliche Ansicht der Bilder in der Artikel-Slideshow zu ermöglichen, empfehlen wir Ihnen, Bilder in hoher Auflösung in Ihrer Anzeige zu verwenden.

Für eine bessere Kontrolle und Funktionalität der Beiträge, die angezeigt werden sollen, empfehlen wir Ihnen, eine Kategorie „Artikel-Slideshow“ zu erstellen, welche anschließend im Dropdown-Menü des Bereichs „Featured Slideshow“ zu finden ist. Gehen Sie hierfür auf den Menüpunkt „Artikel“ > „Kategorien“  und fügen Sie eine neue Kategorie hinzu. Bei Beiträgen, die Sie im dynamischen Banner anzeigen lassen möchten, setzen Sie beim Erstellen einen Haken bei der entsprechenden Kategorie.

Darüber hinaus können Sie im Bereich „Featured Slideshow“ bei „Type“ die Art und Weise des Bilddurchlaufs einstellen.

Homepage personalisieren

Zum Schluss kann die Homepage des eigenen Blogs personalisiert werden. Unter vielen anderen Möglichkeiten kann man mit dem Menü »Lesen« unter »Einstellungen« die Anzahl der Artikel, die dort in vollständiger oder abgekürzter Version angezeigt werden, definieren.

Abbildung 26: Homepage personalisieren
Abbildung 26: Homepage personalisieren

 

Es ist ebenfalls möglich, eine Seite oder einen Artikel als statische Homepage des Blogs auszuwählen. Diese Praxis widerspricht allerdings der lockeren Veröffentlichungsdynamik, die ein Blog ermöglicht, und sie verunsichert die Leserschaft, die damit rechnet, den aktuellsten Artikel immer ganz oben zu finden. Diese Praxis wird also nicht empfohlen.

Allgemeine Einstellungen

Die Funktionalitäten, die sich in der Rubrik »Einstellungen« befinden, ermöglichen die Konfigurationen für den allgemeinen Rahmen des Blogs. Es werden drei Hauptfunktionen berücksichtigt:

  • Allgemein: ermöglicht hauptsächlich eine Veränderung im Titel und im Untertitel des Blogs.
  • Diskussion: ermöglicht, die Optionen auszuwählen, die die Moderationspolitik der Blogkommentare bilden (sofortige Veröffentlichung oder Freigabe durch Blogbetreiber).
  • TinyMCE Advanced: ermöglicht das Einfügen von Funktionalitäten in die Werkzeugleiste für die Artikel- und Seitenbearbeitung.

 Verwaltung der Benutzer

Die Rubrik »Benutzer« ermöglicht die Verwaltung des Benutzerkontos jedes Beiträgers. Der Chefredakteur, der die Administratorfunktion hat, kann Benutzer hinzufügen und ihnen eine Funktion zuweisen.

Jeder Funktion entsprechen verschiedene Rechte:

  • Abonnent: kann lesen und kommentieren
  • Mitarbeiter: kann seine Artikel erstellen und bearbeiten, sie aber nicht veröffentlichen
  • Autor: kann Artikel veröffentlichen
  • Redakteur: kann Artikel veröffentlichen und auch die der anderen bearbeiten
  • Administrator: hat alle Rechte

Wichtiger Hinweis: Es ist unbedingt notwendig auf der Bearbeitungsseite der Benutzer die Felder »Vorname« und »Name« auszufüllen und im Feld »Öffentlicher Name« die gewünschte Unterschrift zu markieren. Dies ermöglicht, die Artikel mit der Form »Vorname, Name« zu unterschreiben anstelle des »Login«-Namens.

Die Identifizierung der Autoren mit Vorname und Name ist wichtig für die Verlinkung der Blogs und der Plattform, die Zitierung des Artikels und die Integration von Hypotheses.org in wissenschaftliche Verzeichnisse.

Abbildung 27: öffentliche Anzeige des Benutzernamens einstellen
Abbildung 27: öffentliche Anzeige des Benutzernamens einstellen

 

Extensions

Extensions oder »Plugins« erweitern die Verwendungsmöglichkeiten von WordPress. Die Plattform Hypotheses.org bietet einige Extensions an, die standardmäßig auf allen Blogs aktiviert sind. Um neue Funktionalitäten einzufügen, stellt das Hypotheses.org-Team regelmäßig neue Extensions bereit.

Diese werden im Dashboard angezeigt und sind manchmal konfigurierbar, sie können aber nicht deaktiviert werden.

Aus Stabilitäts-, Leistungs- und Sicherheitsgründen der Plattform können die Bloggenden selbst keine Extensions einfügen. Wir freuen uns aber über Wünsche und Anregungen, die Sie uns z.B. über die Mailingliste der Bloggenden dehypothesesorg@openedition.org mitteilen können.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.